Sie sind hier: Aktuell / Aktuell
Do, 20. Februar 2020 l 00:23
26. September 2008

Schüleraufführung: Joseph

Kategorie: VOBSNews
Von: WF

Die Musikhauptschule Bregenz-Stadt führt am Fr. 24. 10. 2008 in der Herz Jesu Kirche in Bregenz ein Musical auf. „Joseph ein echt cooler Träumer“.

77 Kinder entführen uns in ein Land der Hoffnung. Aus Bösem Gutes erwachsen lassen, das ist Josephs Vorsehung.

Dank der freundlichen Unterstützung der Bregenzer Festspiele können wir uns auf eine perfekte Licht- und Tontechnik verlassen.

Es würde uns sehr freuen, wenn Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen mit ihren Lehrerinnen diese Möglichkeit, die Musikhauptschule kennen zu lernen, nutzen würden.

Beginn der Aufführung ist um 10:00
Ende der Aufführung  ist ca.    11:30

Karten für Schüler: € 2,50
Wir bitten um Reservierung: elmar.halder@hsbst.snv.at<//link>


Die Handlung
Das Musical handelt von Joseph, einem der zwölf Söhne Jakobs. Er ist Jakobs Lieblingssohn, da er seiner verstorbenen Mutter sehr ähnlich ist. Der Vater kauft ihm, zum Zeichen seiner Liebe, einen bunten Mantel, mit dem Joseph, wie sich später herausstellt, Träume deuten kann. Die Brüder hassen ihn dafür und wollen ihn töten, verkaufen ihn schließlich jedoch als Sklaven an Ägypter. Rasch erkennt man in Ägypten, dass Joseph ein cleverer Bursche ist, und er steigt zum Chef eines Großkonzernes auf. Aber am ersten Höhepunkt seiner Karriere wird Joseph von Potiphar, einem Statthalter des Pharaos, aus Eifersucht ins Gefängnis geworfen. Joseph gibt die Hoffnung auch im Gefängnis nicht auf und deutet auf Empfehlung eines Bäckers dem Pharao persönlich einen seltsamen Traum. Da der Pharao durch Joseph nun weiß, dass sieben Jahre im Überfluss und sieben Jahre Hungersnot kommen werden, lässt er den Speicher bauen, um einen Vorrat anzulegen. Dadurch werden die Ägypter vor der Hungersnot bewahrt, während rundherum alle Völker zugrunde gehen. Auch Josephs Brüder kommen vom Hunger geplagt aus ihrer Heimat Kanaan zu Joseph, den sie jedoch nicht erkennen, und betteln um Essen. Dieser macht mit ihnen eine Prüfung, um herauszufinden, ob sie schon ehrlich geworden sind. Er versteckt einen silbernen Kelch im Sack des jüngsten Bruders und beschuldigt die Brüder, diesen gestohlen zu haben. Sie aber sind inzwischen ehrlich geworden und wollen sogar anstatt des Bruders unschuldig ins Gefängnis gehen. Da gibt sich Joseph zu erkennen, und als auch Jakob nach Ägypten kommt, gibt es ein Happy End.