Sie sind hier: Aktuell / Aktuell
Di, 12. November 2019 l 12:07
01. Dezember 2002

Rechnungshof: Gutes Zeugnis für EDV-Schuloffensive

Kategorie: VOBSNews
Von: WF

Gute Noten erhielt die Vorarlberger EDV-Schuloffensive vom Rechnungshof. Für Prüfer Markus Stefan und RH-Direktor Herbert Schmalhardt gab es nur wenig Kritikpunkte.

Und die liegen bei der unterschiedlichen Inanspruchnahme dieser Förderung durch die Gemeinden – im Pflichtschulbereich – und in der Ausbildung der Lehrer generell in der IT-Anwendung.

Gute Noten erhielt die Vorarlberger EDV-Schuloffensive vom Rechnungshof. Für Prüfer Markus Stefan und RH-Direktor Herbert Schmalhardt gab es nur wenig Kritikpunkte.
Und die liegen bei der unterschiedlichen Inanspruchnahme dieser Förderung durch die Gemeinden – im Pflichtschulbereich – und in der Ausbildung der Lehrer generell in der IT-Anwendung.

Während bei den allgemeinbildenden und berufsbildenden mittleren und höheren Schulen sowie den Privatschulen die geplanten EDV-Investitionen bereits jetzt zu 84 Prozent getätigt wurden, liegt dieser Wert bei den Pflichtschulen deutlich darunter. "Hier sind geeignete Maßnahmen einzuleiten, um die Ziele der EDV-Offensive doch noch zu erreichen",empfiehlt Dir. Herbert Schmalhardt.

Gründe
Diese Diskrepanz begründet sich seiner Meinung nach einerseits
- in finanziellen Dingen, andererseits aber auch darin, dass vor allem größere Gemeinden (Dornbirn, Bludenz) andere Wege gehen. Dem Rechnungshof geht es in seiner Kritik darum, die Gefahr eines unterschiedlichen Bildungsstandards an den Vorarlberger Pflichtschulen aufzuzeigen.
Hinsichtlich der Lehrerausbildung sei noch mehr zu unternehmen.

Um die angesprochene Inanspruchnahme im Bereich der Pflichtschulen zu verbessern und zu optimieren, sind die Vorbereitungen für eine zweite landesweite EDV-Ausschreibung für Pflichtschulen, durchgeführt wie schon beim ersten Durchgang vom Vlbg. Umweltverband, bereits voll im Gange.

(Quellen: VN, VOBS)

Download des gesamten Berichts