Sie sind hier: Aktuell / Aktuell
Mi, 21. August 2019 l 01:30
12. Juni 2019

Zwei Verzweifelte erwecken Hoffnungen

Kategorie: VOBSNews
Von: ev

Der Norweger Jorgen Randers verzweifelte an der Lernfähigkeit der Menschheit und ging trotzdem daran, mit 36 Experten ein Zukunftsbild für 2052 zu erstellen (es kam 2012 heraus), das für uns Laien erschreckend ist, für ihn aber eine Erleichterung darstellte:
 "Es erfüllt mich aufrichtig mit Freude, dass der Weltuntergang nicht zu meinen Lebzeiten passieren wird." (S.279) [Hervorhebung von W.B.]
 Das Schlimmste werde erst nach 2030 passieren. Dabei wusste er, dass eigentlich noch 2012 eine Möglichkeit bestanden hätte, das Schlimmste dauerhaft abzuwenden.