Sie sind hier: Aktuell / Projekte/Wettbewerbe
Mi, 18. Juli 2018 l 18:05
29. Januar 2008

Abschalttag: 24. März als PC-freier Tag ausgerufen

Kategorie: Projekte/Wettbewerbe

Bald widmet sich ein globales Experiment einer eigentlich naheliegenden Frage: Ist ein Tag ohne Computer in der heutigen Zeit noch möglich? Die Organisatoren der Initiative Shutdown Day möchten es am 24. März herausfinden. Deshalb rufen De...

24. März als PC-freier Tag ausgerufen  

Bald widmet sich ein globales Experiment einer eigentlich naheliegenden Frage: Ist ein Tag ohne Computer in der heutigen Zeit noch möglich? Die Organisatoren der Initiative Shutdown Day möchten es am 24. März herausfinden. Deshalb rufen Denis Bystrov und Michael Taylor Computeranwender weltweit auf, sich an diesem Versuch zu beteiligen und für 24 Stunden ihre PCs ausgeschaltet zu lassen.

 

Der Shutdown Day fällt auf einen Samstag, da Computer im Arbeitsalltag so gut wie nicht mehr wegzudenken sind. Aber auch in der Freizeit ist es für viele Nutzer alles andere als leicht, auf die geliebten Rechner zu verzichten. So gibt Organisator Michael Taylor selbst zu, nicht mehr ohne seinen Computer leben zu können und viel Zeit in Chats zu verbringen, anstatt seine Freunde persönlich zu treffen. Bedenklich wäre auch, dass zahlreiche Eltern und Kinder inzwischen viel mehr Zeit vor den PCs verbrächten als miteinander. Der Shutdown Day soll aber keinesfalls als belehrend verstanden werden, denn an der Computernutzung sei an sich nichts Falsches. "Allerdings wäre es interessant, einen Tag lang darauf zu verzichten und zu sehen, was passieren wird", erläutert Taylor.

Jedenfalls haben die Organisatoren nicht mit einer derartigen Resonanz gerechnet. Mittlerweile haben über 40 000 Internetuser auf der Shutdown Day Website angekündigt, ihren PCs einen "freien Tag" zu gönnen. Im Vergleich dazu gaben in etwa 6 000 bekannt, dass ihnen dies nicht möglich sei. Der Aktion selbst stehen aber viele von ihnen positiv gegenüber.

Was tun ohne PC?

Die gängigsten Alternativen laut Website wären, sich wieder einmal mit seinen Freunden zu treffen oder die Natur zu genießen. Im Forum haben die Aktionsteilnehmer noch andere Vorschläge eingebracht, wie man den computerfreien Samstag gestalten kann. Zusätzlich findet man nicht immer ganz ernst gemeinte Tipps, die z.B. gegen eventuelle "Entzugserscheinungen" helfen sollen oder Ideen, wozu ausgeschaltete Computer verwendet werden können.
Alle sind herzlich eingeladen, ihre Aktivitäten ohne PC per Videodokumentation auf der Seite zu präsentieren. Auf Shutdown Day kann man den entsprechenden YouTube-Link hinterlassen.

Egal wie man zu dieser Aktion steht, die Webseite zeigt jedenfalls deutlich, welchen hohen Stellenwert Computer für deren Nutzer heutzutage haben.

Quelle: pressetext.at