Österreich-Medien-Produktionen

des Bildungsmedienzentrums Vorarlberg und der Medienzentren Österreichs und Südtirols

Die Produktion nimmt Schülerinnen und Schüler mit auf eine spannende Reise durch die Geschichte Österreichs und Südtirols in den letzten 1000 Jahren. In humorvollen und farbenfrohen Animationen erzählen die Filme, wie die Menschen im Laufe der Zeit gewohnt, gearbeitet, gegessen, gelebt und geliebt haben.

„Der Staat Österreich”, das sind 9 kurzweilige Filme voller interessanter und wissenswerter Informationen über Österreich. Durch eine Kombination aus Animation mit Sprecher und Präsentation durch eine Schauspielerin gelingt es, ein breites Themenspektrum abwechslungsreich abzudecken: von verfassungsrechtlichen Grundlagen über geografische Eckdaten bis hin zu gesellschaftlichen Themen.

Julian Le Play, Herbert Pixner und die Cellistin Sophie Abraham bringen Musik in die Klassenzimmer.

Die SpitzenmusikerInnen gewähren in drei Unterrichtsfilmen Einblick in ihr jeweiliges Musikgenre: Pop-, Volks- und Klassische Musik.

Das Projekt „Du hast die Wahl“ beleuchtet das Thema Politik in Österreich in neun kurzen Unterrichtsfilmen, die unabhängig voneinander gezeigt werden können. Durch die Umsetzung der Filme in Legetricktechnik ist es möglich, auch komplizierte Inhalte anschaulich zu erklären.

Das Projekt “Wien – eine Stadt stellt sich vor” unterstützt Pädagoginnen und Pädagogen bei der Vorbereitung auf die Wienwoche. Dabei werden in zehn Filmen unterschiedliche Themenschwerpunkte behandelt, die von Geschichte und Infrastruktur bis hin zu Architektur und Kunst reichen.