Sie sind hier: IT-Support / IT-Betreuer Forum
Sa, 26. September 2020 l 09:52

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

 

Kontakt  |  Hilfe

IT-Betreuer Forum

Thema ohne neue Antworten

zuviel Speicher für alte Programme


Autor Nachricht
Verfasst am: 24. 11. 2007 [14:17]
rb
IT-Regionalbetreuer
Themenersteller
Dabei seit: 18.09.2007
Beiträge: 47
Mehrere Programme machen doch noch Probleme (Physikprogramme (Electropolis1,2 …; Mathebits) mit dem virtuellen Speicher – abschalten ist keine Lösung, da andere (z.B.: Photoshop Elements) wiederum solchen Speicher benötigen.
Das Problem hängt mit dem großen Speicher der neuen Geräte und XP zusammen.
Ich habe noch keine Lösung gefunden. Auch die Umstellung auf 4000 MB (MIN + MAX) hilft nicht wirklich.
Verfasst am: 24. 11. 2007 [14:17]
rb
IT-Regionalbetreuer
Themenersteller
Dabei seit: 18.09.2007
Beiträge: 47
Bei den betroffenen Clients mit mehr als 500 MB RAM (z.B. 2005 + 2006 oder aufgerüstete ältere Generationen) haben wir genügend Platz auf den HDs um eine fixe Größe der Auslagerungsdatei von 4052 MB festzulegen (bei 1 GB physikalischem RAM passt das ja auch dazu …). Bei älteren Geräten mit weniger RAM wäre eine so große Auslagerungsdatei eventuell ein unnötiger Bremsklotz, weshalb sich hier wie bisher, die Größe der Auslagerungsdatei am tatsächlich vorhandenen RAM orientieren.

Die Eingabe eines Wertes von jeweils 4000 wird fälschlicherweise als 4000 kB (= 4MB) interpretiert und funktioniert deshalb nicht!

Lösung 1:
Systemsteuerung - System - Erweitert - Systemleistung - Einstellungen - Erweitert - Ändern -
Anfangsgröße (MB): 4052
Maximale Größe (MB): 4052

Lösung 2:
Ausführen des im aktuellen Sysprep-Ordner enhaltenen Schlüssels PagingFile4052.reg auf den betroffenen Clients.

Lösung 3:
Ein Sysprep-Vorgang (mit der aktuellsten Sysprep-Version vom IT-Betreuerbereich) fragt die Clienthardware ab und schreibt bei den Clients 2005 und 2006 automatisch die richtigen Werte in die Registry.