You are here: IT-Support / IT-Betreuer Forum
Mi, 24. Januar 2018 l 03:01

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

 

Kontakt  |  Hilfe

IT-Betreuer Forum

Forum » Server » Backup
Unbeantwortetes Thema

Daten per Kommandozeile sichern auf W7 oder W8/W81


Autor Nachricht
Verfasst am: 30. 10. 2013 [20:58]
schipflinger
Thomas Schipflinger
Dabei seit: 11.01.2008
Beiträge: 0
So etwas ist etwa dann gefragt, wenn man Sicherungstasks per Skript ablaufen lassen möchte. Dazu kann man auf das unter Windows Server 2008 eingeführte Backuptool WBAdmin zurückgreifen, welches nicht nur in den Server-Versionen sondern auch in den neueren Windows-Versionen ab W7 integriert ist.

Eine Kommandozeile für die Sicherung von einer Datenpartition könnte beispielsweise sein:
wbadmin start backup -backuptarget:n: -include:d: -quiet
Dabei wäre:
"d:" der Laufwerksbuchstabe der zu sichernden Datenpartition
"n:" der Laufwerksbuchstabe, unter dem der Sicherungsordner "WindowsImageBackup" erzeugt werden wird. Wobei dieser Laufwerksbuchstabe zu einem internen, einem externen oder auch einem per iSCSI eingebundenen Festplattenlaufwerk gehören kann.

Eine weitere Kommandozeile, mit der beispielsweise eine Bare-Metal-Sicherung gestartet werden könnte, wäre:
wbadmin start backup -backuptarget:n: -include:c:,e:,f: -vssfull -allcritical -quiet

Wichtig: Das zugehörige Kommandofenster muss mit Administratorrechten geöffnet worden sein!

Leider bisher nicht sehr komfortabel gelöst ist hierbei allerdings die Rücksicherung. Diese müsste über das Einbinden (Mounten) der während der Sicherung erstellten ".vhdx-Datei" erfolgen. Das hat jedoch bei meinen Tests sowohl auf einem W7-Rechner als auch auf einem W81-Rechner anstandslos geklappt.


[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 06.12.2013 um 17:30.]