Sie sind hier: IT-Support / IT-Betreuer Forum
So, 17. November 2019 l 13:29

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

 

Kontakt  |  Hilfe

IT-Betreuer Forum

Thema ohne neue Antworten

Lilo


Autor Nachricht
Verfasst am: 13. 01. 2008 [15:20]
rb
IT-Regionalbetreuer
Themenersteller
Dabei seit: 18.09.2007
Beiträge: 47
Sehr geehrter Herr Ludescher!

Für Lilo (Anmerkung: Netzwerkversion) haben wir mittlerweile eine Version, bei der die Benutzerdaten nicht mehr in die Registry geschrieben werden. Bei Playway nicht! Wird voraussichtlich noch folgen, ist aber nicht vorrangig notwendig, da die Schülerdaten wie bei Lilo nicht für eine Auswertung benötigt werden. Jeder Schüler kann so oft er will Übungen machen, ob nun ein grünes Häkchen vorhanden ist oder nicht.

Mit den besten Grüßen
Helbling Verlagsgesellschaft
Georg Spießberger-Eichhorn
Redaktion, Rechte, Lizenzen

Tel. +43 (0)512/262333-120
Fax +43 (0)512/262333-112
Internet: www.helbling.com
Verfasst am: 13. 01. 2008 [15:21]
rb
IT-Regionalbetreuer
Themenersteller
Dabei seit: 18.09.2007
Beiträge: 47
Neue Netzwerkversionen (Lilo 1-4) schreiben nicht mehr ins lokale Profil aber bei mehreren Klassen gibt es nun Probleme.
Verfasst am: 13. 01. 2008 [15:21]
rb
IT-Regionalbetreuer
Themenersteller
Dabei seit: 18.09.2007
Beiträge: 47
Hallo liebe Lilo-Fans icon_rolleyes.gif
Ich entnehme dem Posting, dass da eine Anfrage gelaufen ist, leider nicht auf rb. icon_evil.gif

Habe auch neue Netzwerk-CDs erhalten und getestet. Das angesprochene Problem lässt sich relativ leicht lösen.

Anbei eine kleine Beschreibung.
Dateianhang

Lilo2-netz.pdf (Typ: application/pdf, Größe: 129.26 Kilobyte) — 0 mal heruntergeladen
Verfasst am: 13. 01. 2008 [15:22]
rb
IT-Regionalbetreuer
Themenersteller
Dabei seit: 18.09.2007
Beiträge: 47
Danke für die Lösungen - super - allerdings sollte auch eine Lösung gesucht werden, welche keine lokale Installation verlangt - laut Beschreibung ist das ja mit der neuen Netzwerkversion auch möglich. Lediglich die Programmverknüpfungen zu den entsprechenden Dateien im bin-Verzeichnis auf dem freigegebenen Laufwerk des Servers sind notwendig. Damit müsste das Problem der dat-man-Umstellung zu lösen sein. Denke, dass für mehrere Klassen eine abgewandelte batch-Lösung helfen kann (Version 2).

Die bisher vorgeschlagene Lösung hat den Nachteil, dass nach einem Clonevorgang mit einem neutralen Clienten die ganze Prozedur nochmals gemacht werden muss.

Gruß

Gerhard